Geschäftsprozessmanagement? Was ist das eigentlich?

Admin      -

Geschäftsprozessmanagement? Was ist das eigentlich?

 

traffic-lights-466950_640-300x194Geschäftsprozessmanagement ist in den Köpfen vieler Unternehmer ein großes Fragezeichen. Obwohl ihnen klar ist, dass die eigene Firma flexibler werden muss, die Produktionskosten sinken müssen und die Kundenzufriedenheit gesteigert werden muss, wissen sie nicht, welches der richtige Weg ist um diese Ziele zu erreichen.

Als erste Maßnahme werden häufig externe Berater ins Haus geholt, die für einen bestimmten Zeitraum für die Optimierung der Prozesse zuständig sein sollen. Zwar ist dies ein erster richtiger Schritt, allerdings sollte es keine zeitliche Einschränkung geben. Geschäftsprozessmanagement ist ein stetig andauernder Prozess, der ständige Führung, Organisation und Controlling bedeutet.

Im Gegensatz zur Optimierung der funktionalen Organisation steht die Zufriedenheit des Kunden im besonderen Fokus des Geschäftsprozessmanagements. Es bringt ein Unternehmen nicht weiter, wenn die internen Prozesse zwar bis ins letzte optimiert wurden um die laufenden Ausgaben stark zu minimieren, dabei aber die Zufriedenheit des Kunden auf der Strecke bleibt.

Bei der Durchführung des Geschäftsprozessmanagements gibt es verschiedenen Methoden, bei denen die Meinung von Experten zu deren tatsächlichen Nutzen weit auseinandergeht. Von den allermeisten jedoch als Teil des Prozessmanagements anerkannte Mittel sind das Real-time-Business-Management, Six Sigma sowie die Prozesskostenrechnung.